Das Focke Museum bei Twitter  Das Focke Museum bei Facebook
Sonderausstellungen | Auguste Papendieck. Töpferin

Auguste Papendieck. Töpferin

16. November 2014 bis 22. März 2015


Die Bremer Töpfermeisterin gilt als eine Wegbereiterin der modernen Kunstkeramik. Mit ihren auf der Töpferscheibe frei gedrehten und mit selbstentwickelten Glasuren bedeckten Gefäßen schuf sie Werke von großer ästhetischer Ausdruckskraft. 

Die Ausstellung versammelt auf 450 qm rund 120 Werke Papendiecks. Ihnen gegenüber gestellt werden Arbeiten von wichtigen Keramikern ihrer Generation und exponierte Manufakturprodukte der 20er- und 30er-Jahre. So erschließen sich die Besonderheiten von Papendiecks Gefäßkeramiken ebenso wie ihre Bedeutung für eine Gattung des Kunsthandwerks, das sich in jenen Jahren mit anspruchsvollen Konzepten neu definiert.

Auf besondere Weise thematisieren sechs zeitgenössische Keramiker in einer eigenen Vitrinenreihe das Nachleben der Töpfermeisterin: Katharina Bertzbach, Frauke Alber, Claudia Craemer, Sigrid Grote, Ulfert Hillers und Sabine Kratzer zeigen unter dem Titel „hommage  À’guste“ für diese Ausstellung geschaffene Gefäße, die von Werk und Persönlichkeit Auguste Papendiecks inspiriert sind.

Zur Ausstellung erscheint die 126 Seiten starke Begleitpublikation Auguste Papendieck. Töpferin von Dr. Uta Bernsmeier, die im Museumsshop für 14,90 Euro erhältlich ist. Drei einleitende Essays führen in Leben und Werk der Töpferin ein.