Das Focke Museum bei Twitter  Das Focke Museum bei Facebook

In Tune - Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Fotografien von Julia Baier

Im Jahr 2000 macht sich Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen auf die Suche nach einem neuen Orchester-Fotografen. Unter den jüngsten Fotografinnen und Fotografen der Stadt, am Strand von Bremerhaven wird sie fündig. Dorthin hatte das Orchester Fotostudierende der Hochschule für Künste Bremen zu einem Konzert mit dem Dirigenten Daniel Harding eingeladen. Ausgewählt wurde Julia Baier, ihr Blick überzeugte. Seither begleitet die Fotografin das Orchester auf seinem Erfolgsweg um die ganze Welt. In nunmehr 15 Jahren hat sich eine enge Verbundenheit zwischen den Musikerinnen und Musikern und der Künstlerin entwickelt. Das ist in den Bildern spürbar.

Erstmals ist nun eine Einzelausstellung der Fotografin mit meist noch unveröffentlichten Bildern des Orchesters im Focke-Museum Bremen zu sehen. Die ausgewählten Schwarz-Weiss-Aufnahmen sind weder eine bloße Tournee-Chronik noch klassisch inszenierte Musikerfotos – der Rhythmus ist ein ganz eigener: Julia Baier widmet sich dem Geschehen mit behutsamem Blick, erzählt von Momenten der Stille oder des Rückzugs zwischen Kabelage und Theaterrequisiten – vor dem Moment der Konzentration und der Hochleistung. Was macht der Mann im Backstage-Bereich liegend auf dem Boden? Welche Bewegung steckt in der Ruhe des Augenblicks? Was treibt die Musikerinnen und Musiker an den Strand von Rio de Janeiro, wo sie mit wehenden Frackzipfeln einer Welle ausweichen?

Mit einem sicheren Gespür für Form und Komposition setzt Julia Baier Instrumente in Szene, verwandelt unscheinbare Hinterzimmer in eine interessante Kulisse, bringt gewohnte Perspektiven ins Wanken, nutzt die – fotografisch gesehen – extreme Lichtsituation der Konzertsäale für bildnerische Kontrapunkte.

Gleichzeitig sind es Geschichten vom Reisen, von der Anstrengung des Unterwegsseins, von Glücksmomenten und der Einzigartigkeit des Musikerdaseins. Und nicht zuletzt geht es natürlich um Musik, um den Versuch, Musik sichtbar zu machen, sie in Bildern erneut zum Klingen zu bringen.

Julia Baier lebt in Berlin. Sie studierte Fotografie an der Hochschule für Künste Bremen. Seit 1998 ist sie als freischaffende Fotografin tätig. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, durch Stipendien gefördert und in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt; zuletzt in der Ausstellung »Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie«, Deichtorhallen Hamburg, 2014. Monografien: Sento (2008) und Water Matters (2013), Peperoni Books

 

 

VERANSTALTUNGEN

 

Im Gespräch mit…
Musikern der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in der Ausstellung

Di, 4. August 19 Uhr mit Ulrike Rüben, Violoncello und Jens Buttgereit M.A.

So, 9. August 15 Uhr mit Ulrike Rüben, Violoncello und Irene Strese, Künstlerin

So, 30. August 15 Uhr mit Matthias Beltinger, Kontrabass und Sarah Herbig, Kunstwissenschaftlerin

Di, 1. September 19 Uhr mit Angelika Grossmann-Kippenberg, Violine und Jens Buttgereit, Historiker

Di, 8. September 19 Uhr mit Florian Donderer, Violine, Konzertmeister und Sarah Herbig, Kunstwissenschaftlerin

12 Euro, ermäßigt 9 Euro

Anmeldung erwünscht: 0421-699 600-50

 

 

Ferienkurs   
Fotografie auf dem Weg
Mi, 19. und Fr, 21. August 13:30 – 16:30 Uhr

In diesem zweitägigen Ferienkurs begeben sich die Teilnehmenden auf eine fotografische Reise und entwickeln anhand von Bildern eine Erzählung. Eine eigene Kamera ist mitzubringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

mit Irene Strese, Künstlerin

13–18 Jahre, 20 Euro pro Person
Anmeldung erforderlich unter 0421-699 600-61

 

 

Familienaktion  
Bilder zum Klingen bringen

Sa, 29. August 14 Uhr bis 16 Uhr

Nach einer Einführung in die Ausstellung erproben Kinder mit ihren Eltern und Großeltern, welche Klänge Alltagsmaterialien wie Papier, Plastik oder Alufolie und der eigene Körper erzeugen. Anschließend bringen die Teilnehmenden die Fotografien von Julia Baier zum Klingen, Rascheln und Tönen.

mit der Kunstwissenschaftlerin Sarah Herbig

Für Kinder von 6-12 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern
Eintritt 5 Euro pro Kind, Familie 17 Euro

Anmeldung erwünscht unter 0421-699 600-50
Auch als Kindergeburtstag buchbar unter Tel. 0421-699 600-61

 

 

Fockes Pavillon   
Trio der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

So, 30. August 11:30 Uhr

mit Beate Weis, Violine; Bettina Wild, Flöte und Gesine Dreyer, Harfe

Eintritt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro
Kombiticket (inkl. Ausstellung) 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

 

Fockes Fest
Gut gestimmt
So, 6. September 14:00 - 18:00 Uhr

Das beliebte Kulturfest mit Programm für groß und Klein im Museumspark. Kurzführungen durch in tune um 14:00, 15:00, 16:00 und 17:00 Uhr

Eintritt 2 Euro, ermäßigt 1 Euro
Familie 3 Euro


Flyer zum Download.pdf

zurück zur Übersicht