Das Focke Museum bei Twitter  Das Focke Museum bei Facebook
Veranstaltungen | jazzahead clubnight

jazzahead clubnight

Samstag, 21. April ab 18 Uhr

Funky Grooves im Focke-Museum: Mit dem Trio Frenetiko und Crème de la Brême bringen gleich zwei Bremer Bands das Museum mit ihren orgiastischen Orgeln und besessenen Bässen mächtig in Schwung! Mit Joanna Jablonski an der Posaune und Jonathan Krause am Saxophon hat sich Crème de la Brême für ihren Auftritt zusätzliche Unterstützung geholt.

18 bis 18:45 Uhr
Trio Frenetiko: »Don't panic, it is organic!«

Ein Vinyl-Connaisseur mit anatolischen Wurzeln am Bass, ein Rap-Veteran mit hanseatischen Roots an den Drums und ein Komponist neuer klassischer Musik mit griechischer Herkunft als melodiöser Virtuose an der psychedelischen Hammond-Orgel: Das Trio Frenetiko um Hip-Hop-Legende Flowin IMMO ist ein absoluter Geheimtipp in Sachen Funk-Jazz. Orgiastische Orgeln, göttliche Grooves und besessene Bässe: dieser Sound schlägt Funken!

19 bis 19:45 Uhr
Crème de la Brême: »Horns of Jheri Curl«
Bremen brütet ein ganz eigenes Kaliber von Funk aus. Dieses wird bei Crème de la Brême immer frisch zubereitet und direkt serviert. Dieses Mal stoßen zwei Blasinstrumente zur Rhythmussektion: Joanna Jablonski an der Posaune und Jonathan Krause am Saxophon, beide haben an der HfK Bremen einen Teil ihrer musikalischen Ausbildung absolviert. Das Set wird frei improvisiert und legt dem Publikum eine gepflegte Dauerwelle an, die Hornsection bedient den Fön.

 



zurück zur Übersicht