Kinderaktion: Der Seenotkreuzer Paul Denker

Ein Rettungsschiff virtuell steuern und Schiffe aus Holz bauen

Als erster komplett aus Aluminium gefertigte Kreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Ret­tung Schiffbrüchiger ist die »Paul Denker« ein ganz besonderes Schiff: Im Zusammenhang mit der Sonderausstellung Aus Sturm und Not. 140 Jahre Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger wurde es dem Museum 2005 übergeben. In einer spektakulären Aktion wurde das 18 Tonnen schwere Schiff damals mit einem riesigen Kran in einen der Innenhöfe des Museums gehievt und ist seither eins der größten Objekte des Focke-Museums.

Bei dieser Kinderaktion können Kinder ab 6 Jahren selbst zu kleinen Seenotrettern werden: Unter Anleitung des Historikers Jens Buttgereit M.A. steuern sie vom Fahrstand der Paul Denker aus einen virtuellen Rettungseinsatz! Anschließend kann sich jedes Kind noch sein eigenes kleines Schiff auf Holz fertigen und mit nach Hause nehmen.

Dauer: 2 Stunden

Familien 15 €, Kinder 5 €



zurück zur Übersicht