Das Focke Museum bei Twitter  Das Focke Museum bei Facebook
Veranstaltungen | Sommerferien 2017

Sommerferien 2017

Keine Chance für Langeweile!

Man muss nicht zwingend in die Ferne schweifen, um eine spannende Entdeckungsreise zu erleben: Mit der neuen Ferienrallye im Focke-Museum können Daheimgebliebene ab 8 Jahren auf Schatzsuche gehen und dabei die Bremer Geschichte kennenlernen!
Wer lieber musikalisch kreativ ist, kann in einem zweittägigen Ferienkurs mit Eckard Petri von der Musikschule Bremen seine eigenen Blasinstrumente bauen und ausprobieren.
Bis zum 16. Juli 2017 besteht zudem noch die Gelegenheit unsere aktuelle Sonderausstellung »Oh Yeah! Popmusik in Deutschland« zu besuchen bevor sie weiterzieht! Mit Kopfhörern geht es in der Ausstellung auf eine musikalische Zeitreise der besonderen Art: Neben jeder Menge Musik gibt es auch viele Filmbeiträge, Videos und spannende Objekte aus 90 Jahren deutscher Popmusik-Geschichte!

  

Di, 27. Juni bis Mi, 28. Juni, 10 bis 12 Uhr

Ferienkurs: Blasinstrumente selbstgebaut!
Gemeinsam mit Eckhard Petri von der Musikschule Bremen können Kinder ab 6 Jahren in diesen Sommerferien Blasinstrumente selbst bauen
Kinder: 20€, Geschwisterkinder zahlen die Hälfte | Anmeldungen bis zum 21.6.2017

 

Sa, 1. Juli, 15 bis 16:30 Uhr

Kinderaktion: Instrumente-Erfinderwerkstatt
Gemeinsam mit Jens Buttgereit, können Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren kreativ werden: Aus verschiedensten Recyclingmaterialien werden Instrumente gebaut und ausprobiert! Natürlich dürfen die selbst gebastelten „Klangerzeuger“ anschließend mit nach Hause genommen werden!
Kinder: 5€

 

Sa, 8. Juli, 15 bis 16:30 Uhr
Kinderaktion: Bremen im Mittelalter
Wie haben Bremens Bürger, der Adel und der Klerus im Mittelalter gelebt? Und woher wissen wir das heute noch so genau? Diesen Fragen möchte die Pädagogin Judith Niehuis mit wissensdurstigen Kindern nachgehen: Beim Schreiben mit Federkiel und Tinte erfahren Kinder ab 8 Jahren von der Bedeutung der Schreibkunst im Mittelalter. Wer konnte damals eigentlich lesen und schreiben? Wie wurden die oftmals reich bebilderten Handschriften gefertigt? Und wieso tragen manche von ihnen ein Siegel? Unter Anleitung gießen die Kinder mit Gips ihr eigenes Siegel nach einer Vorlage des Bremer Siegels, das ab 1366 genutzt wurde. Natürlich kann das getrocknete Siegel anschließend mit nach Hause genommen werden!
Familien: 15€, Kinder: 5€

 

So, 23. Juli, 15 Uhr
Familienführung: Vom Korn zum Brot
Das weiß doch jedes Kind: Mehl und sogar fertiges Brot kann man im Supermarkt kaufen! Doch woraus besteht Mehl eigentlich? Und wie wurde es früher hergestellt? Diesen Fragen können Familien mit Kindern ab 5 Jahren an diesem Sonntag in der Mühle Oberneuland auf den Grund gehen. In der fast 170 Jahre alten Mühle dürfen schon die Kleinsten mit anpacken: Beim Dreschen von Getreide und dem anschließenden Mahlen mit der Handmühle erfahren sie wie Korn zu Brot wird.
Erwachsene: 6€, Kinder: 3€

 


Sommerferien-Rallye durch die Bremer Geschichte
Dinge, die für uns heute selbstverständlich sind, sahen früher (vor etwa 100 Jahren) anders aus, funktionierten ganz anders, sind außer Gebrauch geraten oder waren noch nicht erfunden. Diese Sachen - die Eure Eltern und Großeltern noch kannten - hat das Museum gesammelt. Mit dem Mediaguide geht es auf eine Entdeckungsreise durch das Schaumagazin: Dort erforschst Du wie man früher geschrieben, telefoniert, fotografiert und eingekauft hat. Am Ende der Rallye ergeben die Antworten ein Lösungswort... Wer das richtige Wort an der Kasse nennt bekommt einen kleinen Schatz!

Für alle Veranstaltungen wird eine Anmeldung unter 0421- 699 600 50 empfohlen. 



zurück zur Übersicht