Aktuelle Stellenangebote

Wissenschaftler*in für Sonderausstellungsprojekt

Das Bremer Focke-Museum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Wissenschaftler*in für ein Sonderausstellungsprojekt.

Das Focke- Museum, Bremens Landesmuseum, vermittelt die Geschichte der Stadt und ihrer Menschen im überregionalen Kontext. Mit einem thematisch weit gefassten Ausstellungsprogramm und einem breit gefächerten Vermittlungsangebot versteht sich das Museum als Ort kultureller Teilhabe mit identitätsstiftendem Potential. Ziel des Museums ist es, sich zukünftig zu einem Kompetenzzentrum für Bremer Geschichte und zu einem Forum für den gesellschaftlichen Dialog zu entwickeln.

Wir suchen Sie für die Mitarbeit an der Konzeption und der Umsetzung eines Sonderausstellungsprojektes zur Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Mediengesellschaft mit dem Arbeitstitel sound+vision. Vom linearen Rundfunk der Nachkriegszeit bis zur offenen, crossmedialen Mediennutzung der heutigen Zeit möchten wir die Grenzen und Möglichkeiten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks anhand von Beispielen des Senders Radio Bremen in künstlerischen Zuspitzungen sichtbar machen. Dabei soll die Vielfalt der Medienanwendungen eine Einbindung der Besucher_innen in das Erzählgeschehen ermöglichen. Die Vergütung entspricht der Entgeltgruppe EG 13, des TVÖD. Es handelt sich um eine auf 2 Jahre befristete Anstellung.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, gerne Promotion) der Fachrichtungen Neue und Neueste Geschichte, Zeitgeschichte, Medien- und Technikgeschichte, Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften. Erfahrung in der selbständigen Konzeption und Umsetzung von Ausstellungen in allen Produktionsstufen, Geschick in der künstlerisch-kreativen Umsetzung von Kunst-, Kultur- und Medienprojekten sowie praktische Erfahrung im Projektmanagement und in der Zusammenarbeit mit Gestalter*innen, Techniker*innen und Medienplaner*innen zeichnen Sie aus. Einen sicheren Umgang mit gängigen Office-Anwendungen sowie Medienkompetenz setzen wir voraus. Mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit in Deutsch und Englisch runden ebenso wie Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten das Bild ab.

Das Focke-Museum nimmt am Programm 360 Grad – Fond für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft teil und möchte die Vielfalt der Stadt angemessen bei den Beschäftigten widerspiegeln. Deshalb sprechen wir ausdrücklich Bewerber*innen aller Nationalitäten und mit familiärer Migrationsgeschichte an, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Dem Museum sind die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Gleichstellung von Frauen und Männern wichtig. In dem ausgeschriebenen Bereich sind Männer unterrepräsentiert. Männer sind daher besonders aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe des Kennwortes „Wissenschaftler*in für Sonderausstellungsprojekt“ bis zum 21. Oktober 2018 postalisch an:

Focke-Museum
Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schwachhauser Heerstraße 240
28213 Bremen

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Aus Kostengründen können wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden; sie werden bis zum Ablauf der Frist gem. §15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Wenn Sie eine Rücksendung wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Freiumschlag bei. Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.focke-museum.de/datenschutzerklaerung





Mitarbeiter*in Wissenschaftliches Volontariat

Das Bremer Focke-Museum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für ein wissenschaftliches Volontariat. Das Focke-Museum, Bremens Landesmuseum, vermittelt die Geschichte der Stadt und ihrer Menschen im überregionalen Kontext. Mit einem thematisch weit gefassten Ausstellungsprogramm und einem breit gefächerten Vermittlungsangebot versteht sich das Museum als Ort kultureller Teilhabe mit identitätsstiftendem Potential. Ziel des Museums ist es, sich zukünftig zu einem Kompetenzzentrum für Bremer Geschichte und zu einem Forum für den gesellschaftlichen Dialog zu entwickeln.

Es erwartet Sie eine museumspraktische Ausbildung, die die Mitarbeit bei einem Sonderausstellungsprojekt zum Medienwandel im öffentlichen Rundfunk am Beispiel von Radio Bremen beinhaltet. Im Rahmen Ihrer Ausbildung erhalten Sie ebenso Gelegenheit bei der Überarbeitung der Dauerausstellung wie in den Bereichen Sammlung, Bildung und Vermittlung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen mitzuarbeiten. Die Vergütung des Volontariats entspricht der Hälfte des Endgrundgehaltes der Entgeltgruppe EG 13, Stufe 1 des TVÖD. Es handelt sich um ein auf zwei Jahre befristetes Volontariat. Währenddessen erhalten Sie die Möglichkeit am Weiterbildungsprogramm für Volontierende des Museumsverbandes Niedersachsen/Bremen teilzunehmen.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, gerne Promotion) der Fachrichtungen Neue und Neueste Geschichte, Zeitgeschichte, Medien- und Technikgeschichte, Kunstgeschichte oder Kulturwissenschaften. Erste Museumserfahrung und Interesse am Umgang mit Objekten zeichnen Sie aus. Einen sicheren Umgang mit gängigen Office-Anwendungen sowie Medienkompetenz setzen wir voraus. Mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit in Deutsch und Englisch runden ebenso wie Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten das Bild ab.

Das Focke-Museum nimmt am Programm 360 Grad – Fond für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft teil und möchte die Vielfalt der Stadt angemessen bei den Beschäftigten widerspiegeln. Deshalb sprechen wir ausdrücklich Bewerber*innen aller Nationalitäten und mit familiärer Migrationsgeschichte an, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Dem Museum sind die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Gleichstellung von Frauen und Männern wichtig. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe des Kennwortes „Mitarbeiter*in Wissenschaftliches Volontariat“ bis zum 21. Oktober 2018 postalisch an:

Focke-Museum
Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schwachhauser Heerstraße 240
28213 Bremen

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Aus Kostengründen können wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden; sie werden bis zum Ablauf der Frist gem. §15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Wenn Sie eine Rücksendung wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Freiumschlag bei. Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.focke-museum.de/datenschutzerklaerung

 

Praktikumsplätze für Studierende

Das Focke-Museum bietet in begrenztem Umfang Praktikumsplätze für Studierende an. Interessenten mit abgeschlossener Ausbildung/Studium können wir nach der Gesetzeslage leider keinen Praktikumsplatz anbieten.

Praktika dauern bei uns mindestens sechs Wochen und können leider nicht bezahlt werden. Es wird eine normale tägliche Arbeitszeit erwartet. Praktikanten lernen die verschiedenen Tätigkeiten im Museum (z.B. Restaurierung, Museumspädagogik, Inventarisierung) kennen und werden in der Regel mit kleineren eigenen Arbeitsaufgaben betraut. 

Wir benötigen für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung

  • Ihren genauen Terminwunsch 
  • die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Bild)
  • eine Übersicht über Ihre bisherigen Studienschwerpunkte und Interessen
  • eine Begründung, warum und in welchem Bereich Sie das Praktikum bei uns anstreben.

Diese Unterlagen senden Sie bitte per Post oder E-Mail an

Focke-Museum, Schwachhauser Heerstr. 240, 28213 Bremen oder  post@focke-museum.de

Bitte beachten Sie, dass angesichts der wenigen zur Verfügung stehenden Plätze eine frühzeitige Bewerbung – möglichst ein halbes Jahr vor dem gewünschten Termin – sinnvoll ist.