Januar 2019

Ein breites Bündnis von Kunst- und Kultureinrichtungen und Interessensvertretungen der freien Kunst- und Kulturschaffenden hat die „Bremer Erklärung die Vielen“ der Öffentlichkeit unterzeichnet und sich damit der bundesweiten Initiative „Die Vielen“ angeschlossen.

„Kunst und Kultur schaffen einen Raum zur Veränderung der Welt“ lautet der Untertitel der „Bremer Erklärung die Vielen“. Über 35 Institutionen aus den Bereichen Musik, Theater, Programmkino, freie Kunst und Museen haben die Erklärung bisher unterschrieben. Sie steht für eine eindeutige Haltung gegen rechte und nationalistische Einflussnahmen oder Einschüchterungsversuche und für ein offenes, buntes, vielfältiges und liberales Land Bremen.

Das Focke-Museum ist dabei, denn „es setzt sich für die kritische Auseinandersetzung mit der bremischen und der deutschen Geschichte ein. Als Landesmuseum betrachtet es historische Zusammenhänge aus der Gegenwartsperspektive und bietet einen Ort für gesellschaftliche Diskurse. Als Museum der Bremerinnen und Bremer ist es offen für alle Menschen“, so Dr. Frauke von der Haar, Direktorin des Focke Museums.

Bremer Erklärung Der Vielen 

Homepage Die Vielen



Projekte

Projekte