Do 31. Okt 11:30

Kirche, Pilger, Reformation

Führung durch die Dauerausstellung zum Reformationstag

Dauerausstellung

Vom ersten Bischof Bremens Willehad bis zur Säkularisierung des Erzbistums im Westfälischen Frieden 1648 führt Helmi Siebert-Reible durch die Dauerausstellung. Sie berichtet von Konflikten zwischen kirchlicher und bürgerlicher Macht, von Bremens Teilhabe am Pilgerwesen im Mittelalter, von Heiligenverehrungen in den bremischen Kirchen und vom raschen Einzug der Reformation in die Pfarrkirchen Anfang des 17. Jahrhunderts. Schließlich wurden Bremen im Linzer Diplom die Rechte einer Freien Reichsstadt verliehen.