So 03. Nov 15:00

Café Migration

Kulinarische Migrationsgeschichte(n) aus Bremen

Dauerausstellung

Museumsgespräch mit Verköstigung

Zu Gast: Hasan Papuotsalakis, Gastronom aus Bremen Es dürfen gerne eigene Spezialitäten mitgebracht werden.

Im November wird es im Café Migration genüsslich: Im Bauernhaus des Focke-Museums wird es um kulinarische Migrationsgeschichte(n) aus Bremen gehen. Zu Gast ist Hasan Papuotsalakis. Er ist 1968 nach Bremen gekommen und ist der Betreiber der ersten griechischen Taverna „Hippokrates“, die er 1978 mit einem Freund am Sielwall eröffnete und die heute am Arsterdamm in der Bremer Neustadt ist. Sein Gyros ist bis heute selbstgemacht und traditionell, die Gewürze sind selbstgemischt. Die Geräte zur Gyrosherstellung importierte er aus Griechenland. Damals kamen Menschen aus ganz Norddeutschland, um griechisch Essen zu gehen, zu seiner Taverna nach Bremen, wie er berichtet. Alle Teilnehmer*innen sind eingeladen eigene kleine Spezialitäten zur Verköstigung mitzubringen.

Mit Ahmet Güler, Anke Osterloh und Katrin Rickerts
Eintritt frei