ab 29. Juni im stadtlabor

Augen auf!

Kolonialismus und seine folgen in bremen

Bremen ist als Handelsstadt seit Jahrhunderten mit dem Thema Kolonialismus verbunden. Welche Auswirkungen sind heute in Bremen festzustellen? Dazu haben Schwarze Bremer und Bremerinnen bzw. BIPoC (Black, Indigenous, People of Color) ihre Analysen, ihr Erleben von Rassismus und Selbstermächtigung im Stadtraum zu einem Kunstwettbewerb und einem Literaturwettbewerb eingereicht. Eine Auswahl der Werke ist nun im Stadtlabor des Focke-Museums zu sehen.

As a trading city, Bremen has been associated with colonialism for centuries. What effects can be seen in Bremen today? Bremen residents, escpecially BIPoC (Black,Indigenous, People of Colour) have submitted their analyses, their experience of racisms and self-empoewerment in urban space to an art and a literature competition. A selection of the works can now be seen at Focke Museum´s Stadtlabor.

  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    10:00 – 21:00 Uhr
  • Mittwoch bis Samstag
    10:00 – 17:00 Uhr
  • Sonntag
    10:00 – 18:00 Uhr
  • Führungen für Schulklassen
    nach Vereinbarung Mo – Fr ab 8:30 Uhr

Haus Riensberg, der Eichenhof, die Scheune und das Haus Mittelsbüren haben abweichende Öffnungszeiten.

Das stadtlabor

Im Stadtlabor werden Ausstellungen gezeigt, die in Zusammenarbeit mit Kollektiven aus der Stadtgesellschaft entstehen. Entsprechend multiperspektivisch oder auf spezifische Themen gerichtet sind sie. Sie geben keine einheitliche, wissenschaftliche Fachmeinung wieder, sondern spiegeln aktuelle Diskussionen und laden das Publikum zum Mitdiskutieren ein.

Programm / Programme

2. August, 19:00 Uhr
Künstler:innen-Gespräch zum Kunstwettbewerb „Kolonialismus und seine Folgen in Bremen“ (2021)

16. August, 19:00 Uhr
Lesung und Diskussion von Beiträgen zum Literaturwettbewerb „Kolonialismus und seine Folgen in Bremen“ (2021)

23. August, 18:00 Uhr
Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Manfred Hinz und Senatsrat a.D. Gunther Hilliges: Die Anfänge des antikolonialen Aktivismus und politisches Engagement für Namibia seit 1970

25. August, 10:00 – 17:00 Uhr
Dekolonialisierung des Museums. Workshop für Museumsmitarbeiter:innen und Pädagog:innen

4. September, 14:00 – 18:00 Uhr
Fockes Fest

20. September, 16:00 – 21:00 Uhr
Black Lives Matter Bremen – Der Film (2021)

27. September, 18:00 Uhr
Finissage

Künstler*innen:

Mariam Aboukerim und Maimuna Sallah u.a.
Kossi Sebastien Aholou-Wokawui
Chikamara Ajah
Miriam Atayi
Mutiatu Bergmann
Hodan-Ali Farah
Buhari Lehbib
Nozibele Meindl
Akua Mi
Penny Monogiou
Hildegard Titus

Kuratierung und Gestaltung

 Clara Alish
Mehrosh Bashir
Anna-Lina Blahaut
Amina Ceesay
Josephine Dullin
Linda Ewert
Theresa-Marie Glup
Anna Greve
Danielle Hink
Amine Karakoca
Simon Vöhringer
Rosalia Zamora