Do 11. Apr 2024 18:00 - 20:15

Bremen unter französischer Besatzung

Vortrag von Anke Osterloh

Napoleons „Departement Wesermündung“

Die französische Besatzung unter Napoleons Vorherrschaft beginnt in Bremen und Umgebung am 1. Januar 1811, belagert ist die Stadt schon seit 1806. Bremen wird Hauptstadt des Départements der Wesermündung. Zahlreiche Neuerungen in Verwaltung und Rechtsprechung werden durch die französische Besatzung eingeführt. Aber durch die Kontinentalsperre ist die Wirtschaft stark belastet, und die Bevölkerung leidet unter Steuern, Versorgungs- und Abgabepflichten sowie Truppenaushebungen. Dadurch wächst der Widerstand gegen die Besatzer, der 1814 auch eine junge Bremerin in den Befreiungskampf ziehen lässt.

Der Vortrag findet in Murkens Hof, Schroeter Saal, bei der VHS Lilienthal statt.